Schuljahr 2022/23

Tag der offenen Türen

Am 28.11. hatten die zukünftigen Schulanfänger*innen die Möglichkeit, die Volksschule und Sonderschule kennenzulernen.

Alle Klassentüren waren an diesem Tag geöffnet. Die zukünftigen Schüler*innen wurden mit ihren Eltern eingeladen, die verschiedenen Klassen kennenzulernen bzw. auch am Unterricht teilzunehmen. So bekamen sie einen Einblick in einen regulären Schulalltag und konnten sich ein Bild der unterschiedlichen Unterrichtsmethoden verschaffen.

Der Elternverein der VS und ASO Weiz bereitete köstliche Waffeln zu und mixte den im Rahmen eines Projektes entwickelten alkoholfreien Elternvereinscocktail für unsere kleinen und großen Gäste.

Der Vormittag war ein voller Erfolg und die Lehrer*innen und die Schulleitung freuen sich schon darauf, die Kinder im kommenden Schuljahr an ihrer Schule begrüßen zu dürfen. 

Vom Engel Gabriel und von Jesaja…

…handelte unser heuriger Advent/Weihnachtsgottesdienst, den wir pflichtbewusst schon zwei Tage vor dem offiziellen Adventbeginn feierten. Natürlich wurden zu diesem Anlass auch die Klassen-Adventkränze geweiht und als die ersten Kerzen auf den Kränzen brannten, begannen gleichzeitig auch viele Kinderaugen zu leuchten. Unser Supermusiker Tobias musste kurzfristig musikalisch aushelfen, den Rest besorgte Hannes Pscheidt mit seiner gewohnt herzlichen Art.

Zuckerdetektive – dem Zucker auf der Spur

Wir, die 2a und 2b wurden am 08. November 2022 von der lieben Stefanie Ampferer besucht. Stefanie ist ein Ernährungscoach und hat uns viel über eine gesunde Jause erzählt. Dabei konnten wir sogar einen eigenen Zuckersaft herstellen, der uns nach der Verkostung eigentlich ganz gut geschmeckt hat. (Psssst, dass er nicht gerade gesund war erzählen wir keinem.) Nach zwei lehrreichen Stunden können wir nun sagen, dass wir zu richtigen Zuckerdetektiven geworden sind.

„Lenny der fliegende Hund“

Am 25. Oktober 2022 starteten die Klassen 2a und 2b gemeinsam los, um ein Musical zu besuchen. Dieses hatte den Namen „Lenny der fliegende Hund“. Das Musical handelte von einem kleinem Mädchen namens Jenny. Sie wollte unbedingt einen Hund haben, mit dem sie spielen konnte. Dieser Wunsch wurde ihr wie von Zauberhand erfüllt, nachdem ihr eine fremde Frau eine Zauberleine geschenkt hatte. So begann das Abenteuer von Jenny und Lenny, welche am Ende beste Freunde wurden.

Lesenacht 4c

Heute war Lesenacht,

das hat ganz schön viel Spaß gemacht.

Wir haben andere erschrocken,

gespielt gelacht, denn es war Lesenacht.

Dort war es gruselig ganz schön ja,

es gab ein lautes Trallala.

 

Die grusligste Sache war die coolste,

es gibt nicht noch so eine coole Schule.

Bei der netten Teresa gab es

Gruselgeschichten und eine Gruselkiste,

bei Frau Willingshofer buken wir

Pizza mit Käse.

 

Es gab sogar eine Schnitzeljagd dazu,

es knarrten die Treppen nanu?

Die Leseomi und Frau Platzer kamen auch noch zu uns,

das war mein größter Wunsch.

Die Popcorn waren auch sehr gut,

sie waren gefällt mit Blut!

 

Um halb vier bin ich schlafen gegangen,

ich bekam ganz rote Wangen.

Frau Willingshofer weckte uns am nächsten Tag um halb sieben,

ich hab mir noch drei Minuten die Augen gerieben.

Am nächsten Tag war das Frühstück sehr lecker,

Das Brot war zu 100% vom besten Bäcker.

 

Gedicht von Jakob Ampferer aus der 4c

Walderlebnistag 1a

An einem sonnigen Oktobertag marschierten die Kinder der 1a Klasse in den Hofstattwald, um dort mit den Waldpädagogen Hermine und Anton den Wald zu erforschen. Bei verschiedenen Übungen und Spielen entdeckten die Kinder viele Pilze, Blätter und Insekten. Der kurze Spaziergang mit verbundenen Augen erforderte viel Mut und Vertrauen von den Kindern. Lustig fanden sie das große, vorbereitete Spinnennetz. Die Kinder sollten es, ohne es zu berühren, durchqueren. Wir freuen uns bereits auf den nächsten Waldbesuch. 

STOPP - HALT - SCHAU GENAU

Nach einem anstrengenden Training im September und 3 intensiven Tagen mit der Polizei, haben die Schülerinnen und Schüler der 4a Klasse die praktische Fahrradprüfung erfolgreich abgeschlossen. 

 

Nun dürfen sie ohne Begleitung mit dem Rad zur Schule kommen und ihre Umgebung radelnd erkunden.

 

Nicht nur in der Fahrpraxis sind die Kinder Profis geworden, sondern auch in der Theorie. Ein sicheres Fahrrad, gut sichtbare Kleidung und ein gut sitzender Helm sind zur Selbstverständlichkeit geworden.

 

Offene Augen und Ohren, Ehrgeiz und Fleiß haben sich bezahlt gemacht. Jetzt halten die Kinder ihren ersten Führerschein in den Händen. Bravo! 

Fahrradprofis der 4c

Voller Freude absolvierten die Kinder der 4c zwei Vorbereitungstage für die praktische Radfahrprüfung. Die Kinder trainierten das Abbiegen auf Kreuzungen, das Verhalten an der Stopp-Tafel und auch das Fahren, quer durch Weiz. Die Kinder setzten ihr theoretisches Vorwissen perfekt in die Praxis um.

Nach dem Training war es dann endlich so weit. Der Tag der praktischen Prüfung stand bevor und die Aufregung war fast im gesamten Schulhaus zu spüren. Alle Kinder meisterten die Übungen im Straßenverkehr bravourös. Auch der schriftliche Teil der Prüfung war kein Problem.

Ab sofort halten die Kinder ihren ersten Führerschein in den Händen und sie dürfen ohne Begleitung Weiz „unsicher machen“.

Danke auch den Eltern, die uns als Begleitpersonen unterstützt haben. 

Bücherigel Werken 2c

Mama Igel sucht geschwind

Futter für ihr Igelkind.

Denn das Igelkind ist klein,

es soll groß und kräftig sein.

Wörter sind sein Leibgericht,

auch zwischendurch mal ein Gedicht.

Seine Seiten füllen sich,

bereit zum Lesen – freust du dich?

Medien im Schulalltag

Im Zuge der Ausbildung zur Medienpädagogin absolviert Frau Schaffler ihre Schwerpunktpraxis in der 2c Klasse. Gemeinsam mit Frau Strommer werden jede Woche großartige Stationen für die Kinder vorbereitet. Sie durften schon in die Welt des Programmierens mit Hilfe der Blue Bots eintauchen und hatte dabei riesigen Spaß. Es werden in den nächsten Wochen noch  einige spannende Einheiten folgen, wie zum Beispiel das Erstellen eines Stop Motion Videos zum Thema Mülltrennung, oder das Arbeiten mit Kahoot. 

Landessiegerin Malwettbewerb

Unter dem Motto "Schulmilch macht Ferien" reichten 700 steirische Volksschulkinder ihre Werke ein. Daiana Bachici aus der 4c holte sich den Landessieg in ihrer Altersklasse. Als Preis erhielt sie einen wertvollen Künstler-Malkassetten, Buntstifte, Gutscheine, eine Kappe und andere Schulmilch-Utensilien. Wir sind sehr stolz auf Daiana und freuen uns auf weitere tolle Kunstwerke von ihr. 

Besuch der Feuerwehr 3a und 3b

Wild zur Sache ging es am 10.Oktober in der 3A und 3B Die Kinder durften in die Aufgaben der Feuerwehr hineinschnuppern.  Ob beim Löschen, beim Durchqueren des Parcours oder beim Bergen von Menschen, die Kinder kamen ordentlich ins Schwitzen und hatten jede Menge Spaß. Zum Abschluss gabs dann zur Stärkung Saft und einen Schlecker.

Als wir bei der Feuerwehr waren, war es cool. Wir haben gelernt, was in der Feuerwehr passiert und wir durften einen Parcours benutzen. Danach haben wir noch die Kleidung der Feuerwehrleute probiert und sie war sehr schwer und groß. Jetzt sind wir zu den Feuerwehrautos gegangen. Zuerst haben wir dort die Werkzeuge angeschaut, sie waren alle sehr groß und schwer. Gleich danach durften wir die Werkzeuge benutzen und ins Feuerwehrauto reingehen und dort sitzen. Später haben wir mit dem Schlauch vom Feuerwehrauto und dem Wasser Hütchen umschießen. Zum Schluss haben wir getrunken und wir haben einen Lolli bekommen und es war sehr toll, interessant und cool. (Michael, Schüler der 3a)

Tag der Sprachen

Wir sind durch die Stadt spaziert und haben Grußkärtchen in verschiedenen Sprachen ausgeteilt.
Die Menschen haben sich darüber gefreut. Das war sehr lustig.

Kinderpolizei 4. Klassen

 

Am Mittwoch waren wir bei der Polizei. Wir durften uns in ein Polizeiauto reinsetzen, daraus kann hinten keiner ausbrechen. Dann sind wir mit zwei jüngeren Polizistinnen mitgegangen. Sie zeigten uns, was im Kofferraum des Polizeiautos ist. Nach der Erklärung gingen wir jausnen. Es gab Semmeln mit Wurst oder Käse und auch etwas zu trinken. Als alle fertig waren, sind wir zur nächsten Station gegangen. Dort durften wir die Uniform anprobieren, also so eine Schutzjacke. Wir sahen auch Gegenstände, welche die Polizei benutzt. Wir durften alles angreifen, außer die Nagelsperre. Die ist dafür, dass der Reifen eines Autos platzt. Es war draußen übrigens sehr kalt. Zum Glück sind wir dann reingegangen. Eine Polizistin hat uns herumgeführt, sogar in die Zellen durften wir. Sie hat uns viel erklärt. Am Schluss gab es noch eine Hundeshow. Danke den LehrerInnen und der Polizei.

 

(Text von Amelie Kreimer, Schülerin der 4c)

Mobilitätswoche - "Blühende Straßen"

Auch heuer wieder beteiligte sich die VS Weiz, im Zuge der Mobilitätswoche, an der Aktion „Blühende Straßen“. So brachten unsere vierten-, sowie die zwei Mehrstufenklassen die Einfahrt zum Schulhof zwar nicht durch Blumen, sondern durch bunte Kinderfiguren im Stil von Keith Haring zum Blühen. Diese einzigartigen Kunstwerke sollen die Diversität der Volks- und Sonderschule wiederspiegeln, sowie die Vielfalt und „Buntheit“ unserer Kinder zeigen. Egal welche Sprache man spricht, in welchem Land man geboren wurde, welche Hautfarbe man hat oder welche Stärken bzw. Schwächen man besitzt, in diesen leuchtend, bunten Figuren findet sich ein Jeder wieder

Zeitgleich gestalteten die ersten Klassen die Fußgängerzone vor unserem Schulhaus und machten so den Weg in die Schule etwas bunter.

Hallo Auto

Julian:

Als erstes sind wir mit dem Bus auf Landscha gefahren. Dann sind zwei Jungs, zwei Mädchen und ich gelaufen. Jetzt haben wir raten müssen, wie lang ein Smart mit 800 kg bremsen kann. Und dann haben wir einsteigen können. Am Ende sind wir mit dem Bus in die Schule gefahren.

Michael:

Bei Hallo Auto! hat es mir gefallen. Wir, die 3a-Klasse, haben gelernt, dass Gegenstände, die schwer und schnell sind, lange brauchen, um stehen zu bleiben. Danach durften wir noch ein kleines Auto auf einer nassen Strecke bremsen. Das war sehr cool. Später haben wir einen Mini-Führerschein bekommen.

Anfangsgottesdienst

Bei traumhaftem Wetter haben wir in diesem noch sehr neuen Schuljahr bereits am zweiten Schultag unseren Schulanfangsgottesdienst im Freien gefeiert. Das Thema „Jeder Mensch braucht einen Engel“ inkl. Himmelsleiter hat den Kindern sehr gut gefallen. Diakon Hannes Pscheidt hat uns seitens der Kirche bestens unterstützt. Wir wünschen unseren Schulkindern viele Glücks- und Schutzengel für dieses Schuljahr!